Stärkung ländlicher Räume



Wofür steht LEADER?

LEADER ist ein Regionalentwicklungsprogramm der Europäischen Union und des Landes Baden-Württemberg zur Förderung innovativer Entwicklungsansätze und Projekte im ländlichen Raum. Ziel ist eine nachhaltige Entwicklung und die wirtschaftliche Stärkung strukturschwacher ländlicher Regionen in Europa. LEADER steht für "Liason entre actions de developement de l'economie rurale", was soviel bedeutet wie "Verbindung von Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft".

Die Entwicklung der ländlichen Regionen im Rahmen von LEADER erfolgt von unten nach oben. Die EU gibt dabei nur einen groben Rahmen vor. Verantwortlich für die Umsetzung des LEADER- Programms auf regionaler Ebene sind die LEADER-Aktionsgruppen.

Zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern erarbeiten die Aktionsgruppen die Handlungsfelder und die Entwicklungsziele für ihre LEADER-Region und verankern diese in einem regionalen Entwicklungskonzept. Auf Grundlage des Entwicklungskonzeptes entscheiden sie darüber, welche Projekte den Entwicklungszielen am besten Rechnung tragen und gefördert werden.

In der LEADER-Aktionsgruppe Nordschwarzwald arbeiten insgesamt 37 Akteure fach- und landkreisübergreifend zusammen. Träger der LEADER-Initiative im Nordschwarzwald sind die Landkreise Calw und Freudenstadt. Die LEADER-Aktionsgruppe Nordschwarzwald ist eine von 18 Aktionsgruppen in Baden-Württemberg. Eine Übersicht aller Aktionsgruppen in Baden-Württemberg, die in das LEADER-Programm aufgenommen wurden, finden Sie hier

Alle Aktionsgruppen in Baden-Württemberg werden bei der Umsetzung von LEADER durch das Ministerium für Ernährung und ländlichen Raum (MLR), das zuständige Regierungspräsidium sowie die Koordinierungsstelle bei der Landesanstalt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg (LGL) unterstützt.

Bundesweit geht man derzeit von 315 LEADER-Aktionsgruppen aus, die über die "Deutsche Vernetzungsstelle" (DVS) vernetzt werden.

In Europa sind es weit über 800 LEADER-Aktionsgruppen!

 
WEITERE THEMEN

 

Inwertsetzung des Natur- und Kulturraums durch die Schaffung von naturverträglichen Freizeit- und Erholungsangeboten

...mehr lesen
Sicherung und Pflege der Kulturlandschaft als Basis für einen attraktiven Landschafts-, Wohn- und Erholungsraum ...mehr lesen
Schaffung von Entwicklungsperspektiven für Jugendliche und junge Erwachsene im ländlichen Raum ...mehr lesen
Gefördert mit Mitteln der Europäischen Union und des Landes Baden-Württemberg. Europäischer Landwirtschaftsfonts für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.