Gemeinsam für eine nachhaltige Entwicklung in der Region



Aktionsgruppe

Regionale Partnerschaft und Entwicklungsmotor

Die LEADER-Aktionsgruppe Nordschwarzwald versteht sich als regionale Partnerschaft und Entwicklungsmotor für die Region. Sie besteht aus 37 Mitglieder, die landkreis- und fachübergreifend zusammenarbeiten. Die Mitglieder setzen sich zu 61% aus Wirtschafts- und Sozialpartnern sowie privaten Akteuren und zu 39% aus kommunalen Vertretern zusammen. Vertreten sind neben den Kommunen und der Wirtschaft, die Land- und Forstwirtschaft, der Tourismus, der Naturschutz, Senioren- und Jugendorganisationen sowie die beiden Großschutzgebiete der Region - der Naturpark und der Nationalpark. Damit spiegelt die Zusammensetzung der Aktionsgruppe die verschiedenen gesellschaftlichen Gruppierungen in der Region wider.

Ziel ist, sich gemeinsam für eine nachhaltige Entwicklung der Region einzusetzen. Die EU gibt bei der Umsetzung von LEADER nur einen groben Rahmen vor. Die Erarbeitung eines auf die Region zugeschnittenen Entwicklungskonzeptes erfolgte durch die Aktionsgruppe gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürger, den Vereinen, Verbänden, den Gewerbetreibenden und den Kommunen in der Region. Das Entwicklungskonzept beinhaltet die Handlungsfelder und die Entwicklungsziele, die für die LEADER-Region erarbeitet wurden. Auf dieser Grundlage entscheidet die Aktionsgruppe welche Projekte den Zielen am besten Rechnung tragen und gefördert werden.

Die Mitglieder der LEADER-Aktionsgruppe

LEADER-Aktionsgruppe Nordschwarzwald

Gefördert mit Mitteln der Europäischen Union und des Landes Baden-Württemberg. Europäischer Landwirtschaftsfonts für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.